Rotortechnik und Reparaturen

Für das Herzstück einer jeden Prallmühle liefern wir nahezu alle Ersatzteile sowie Verschleißteile und verfügen mit jährlich über 100 Rotorreparaturen und Neubauten über die nötige Erfahrung ihren Rotor langfristig und kosteneffektiv zu betreiben. Dabei beschränken wir uns nicht auf die eigenen Rotore aus unserem Hause sondern bieten diesen Service für alle Hersteller und Rotorproduzenten an. Gerne auch in der von uns meistens gebauten verstärkten Recycling Bauweise. Vordere Haltestücke, Rotorschutzplatten, Schutzkonsolen, Schlagleistenverriegelungen, Axialsicherungen oder auch Klemmkeile unterliegen einem permanenten Verschleiß und sollten für den Schutz des Rotors und zum festen Sitz der Schlagleisten regelmäßig kontrolliert und ggf. gewechselt werden. Sollte nach einer längeren Einsatzzeit bzw. nach einem Schaden durch einen Fremdkörper die Rotorwelle oder Spannelemente beschädigt sein, können diese bei uns im Werk oder auch vor Ort getauscht werden. Riemenscheiben und andere Ersatzteile für Rotore welche nicht unter einem permanenten Verschleiß leiden, können natürlich auch über unseren Ersatzteilservice für alle Hersteller bezogen werden.

Rotorneubau

Wir können heute nach dem aktuellen Stand 2016 ca. 280 verschiedene Prallmühlen-Rotore herstellerübergreifend in eigener Produktion in Lengerich herstellen. Dabei können wir sowohl eine Art „Nachbau“ fertigen oder aber die Prall-Tec Bauweise nutzen, um Rotor und somit die ganze Prallmühle leistungsstärker und widerstandsfähiger zu machen. Ein verstärkter Haltebalken, der Einsatz von Sonderstahl, sowie die sehr ausgefeilte Schweißtechnik und Wärmebehaldung sorgen für deutlich bessere Standzeiten eines jeden Prall-Tec Rotors. Sonderlösungen wie Rotore mit Schlagleisten aus anderen Maschinen können ebenfalls durch die hauseigene Konstruktion und Fertigung kundenspezifisch umgesetzt um gebaut werden.

Rotoraustausch

Auch wir können nicht alles reparieren! Sollte es zu einem massiven Schaden durch einen Fremdkörper kommen, können wir Ihnen kostengünstig einen Austauschrotor fertigen. Selbstverständlich nach Ihren individuellen Wünschen, wie spezieller Hartauftragung oder einem vorderen Haltebalken anstelle von Haltestücken oder anderen kundenspezifischen Anpassungen.

Dynamische Auswuchtstation

Wir verfügen in unserer Fertigung über einen eigenen Rotorprüfstand, auf welchem wir alle Rotore vor der Auslieferung auf Unwucht und Laufruhe testen und dann mittels Messgeräten dynamisch auswuchten. Ob Neubau oder ein Reparaturrotor spielt dabei keine Rolle, denn jeder Rotor wird vor Auslieferung getestet. Im gleichen Zuge sehen wir auch ob Lager, Welle und andere Komponenten korrekt verbaut wurden und die Qualitätssicherung führt einen abschließenden finalen Test durch. Erst nach diesem Test wird jeder Rotor für den Kunden freigegeben und kann so direkt ohne weiteren Aufwand beim Kunden in die Prallmühle eingesetzt werden.

Rotorreparatur

Ob 25t Schredderrotor oder 500kg Hammerrotor. Wir reparieren pro Jahr über 100 verschiedene Rotore und sind somit wohl heute Deutschlands größter Rotoraufbereiter in der Recycling und Natursteinbranche. Die über 30 jährige Erfahrung und das Knowhow vieler Mitarbeiter spiegeln sich in all unseren Reparaturen wieder. Vor allem durch die Reparatur immer wieder neuer und verschiedener Hersteller, haben wir in all diesen Jahren sehr viel über Schwachstellen und deren Aufarbeitung gelernt und geben dieses Wissen nun durch unsere Fachkompetenz sowie Beratung an unsere Kunden weiter. Unser hoher Qualitätsanspruch der Rotorreparaturen fängt bei der Demontage und der Vermessung aller verbauten Teile an und hört bei der Abnahme des Rotors nach der Reparatur durch die Qualitätssicherung auf. Diese Prüfprotokolle stellen wir den Kunden im Anschluss gerne und selbstverständlich zur Verfügung.

Hartauftrag von Rotorkörpern

Rotore müssen vor Verschleiß geschützt werden und die beste Lösung ist nach vielen Test das Auftragen einer Hartauftragung. Dabei ist Hartauftrag nicht Hartauftrag und Schweißdraht nicht gleich Schweißdraht. Vielmehr ist es der Anwendungsfall und die Rotorbeschaffenheit die den Draht und somit auch das Schweißverfahren bestimmt. Solche Schutzaufschweißungen bieten wir sowohl bei Neubau und Reparaturen im Werk an, können diese aber auch gerne bei Ihnen direkt in der Maschine durchführen, sollte der Rotor nicht zu stark verschlissen sein. Ein anschließendes dynamisches Auswuchten des Rotors ist dabei unumgänglich und wird im Anschluss durch unsere Mitarbeiter immer durchgeführt. Dieses sorgt auch nach einer Aufschweißung für weniger Vibrationen und somit eine längere Lebensdauer der Lagersysteme und Pendelrollenlager selbst.