PRALL - TEC GmbH - Logo

PT-Baureihe Raupenmobile Prallmühle

Raupenmobile Prallmühle
Gesamtansicht der raupenmobilen Prallmühle
Die Prallmühle
Die Prallmühle
Display der raupenmobilen Prallmühle
Display der raupenmobilen Prallmühle
Enddaten der raupenmobilen Prallmühle
Enddaten der raupenmobilen Prallmühle

Mobiles Recycling in einer neuen Dimension

Das Ziel der Maschine ist der kompromisslose Einsatz im Recycling sowie die maximale Standfestigkeit und Leistung im schweren Einsatz mit Stahlbeton, Bauschutt und anderen schwer zu verarbeitenden Aufgabematerialien, bei einem geringen Einsatzgewicht und hoher Flexibilität. Die Prallmühle verfügt über vollhydraulische Prallwerke mit 280mm Ausweichweg, hat im Auslauf eine Schwingförderrinne mit Hardox Verschleißblechen ausgestattet und wird mit einem 160kW Rotorantrieb angetrieben. All diese Komponenten und die Erfahrung aus dem stationären Anlagenbau sorgen für die wohl leistungsstärkste raupenmobile Prallmühle in ihrer Klasse mit der zusätzlichen Option aus dieser Recycling-Prallmühle einen Nachbrecher mit Mahlbahn zu optimieren.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Prallmühle PT 11/10
  • Bis zu 250t Aufgabeleistung pro Stunde
  • Abzugsrinne unter Becher
  • 28.6t Gewicht der Anlage
  • John Deere 304kW

Eine Prallmühle – viele Möglichkeiten

Gerne möchten wir Ihnen anhand der neuen PT11/10 die Vorzüge und Innovationen der neusten PT-Baureihe vorstellen. Bei den neuen Modellen können wir sowohl vollhydraulische Prallwerksverstellungen sowie konventionelle Spindeltechnik einsetzen und zudem jedes Prallwerk einzeln mit einem schraubbaren Gehäusedeckel ausbauen, um die Prallplatten sicher und einfach zu wechseln. Eine weitere Neuerung ist der integrierte Einlauf im Brecher, welcher bei räumlicher Einschränkung viel Platz einspart.

Durch das innovative Gehäusedesign sind wir zudem bei gleicher Rotorgröße in der Lage eine platzsparendere Prallmühle zu bauen. Trotz kleinerer Außenabmessungen gibt es keinerlei Einschränkungen bei den Ausweichwegen der Prallwerke oder dem Durchsatz pro Stunde. Außerdem können alle PT Prallmühlen durch die optionale Mahlbahn erweitert werden, welches sich ohne einen langwierigen Umbau verwirklichen lässt und so die Prallmühle zu einem leistungsstarken Nachbrecher wird. Anhand der folgenden Tabelle bekommen Sie einen Überblick über die neuen Abmessungen und Leistungsdaten der 2015er PT Baureihe.

Weitere technische Daten:

  • Bis zu 180t Durchsatz pro Stunde
  • 8700kg Gewicht
  • Bis zu 500 mm Aufgabegröße
  • 770 mm x 1020 mm Einlaufgröße
  • 160 kW Leistung
  • 0 - 45 mm Endkorn

Vollautomatische Anlagensteuerung

Die gesamte Anlage wird über ein 12“ großes Farbdisplay gesteuert, welches sehr anwenderfreundlich aufgebaut ist, um das tägliche Arbeiten mit der Maschine so einfach wie möglich zu gestalten. Auf dem Hauptbildschirm können alle zum Brecher relevanten Informationen auf einen Blick erkannt werden und über verschiedene Modi wie „Fahrbetrieb“, „Schlagleistenwechsel“ oder „Sprache“ lassen sich im Untermenü weitere Funktionen der Anlage steuern oder die Sprache der Bedienung verändern.

Ziel war es, die Steuerung einer komplexen Anlage für den Anwender so einfach wie möglich zu gestalten. So ist das Einschalten des Fahrbetriebes über einen Knopf erledigt und den Rest übernimmt die Steuerung. Selbst bei starker Verschmutzung der Steuerung entstehen keinerlei Probleme, denn wir setzen ausschließlich auf Produkte welche selbst einem Hochdruckreiniger standhalten. Einmal eingeschaltet regelt sich die Aufgabegeschwindigkeit und alle weiteren Funktionen der Anlage automatisch und der Anlagenfahrer hat lediglich noch das Material aufzugeben. Die Parameter können zudem über die Fernbedienung verändert werden um beispielsweise Aufgabegeschwindigkeit zu vergrößern oder verkleinern.

Die Einsatzmöglichkeiten der PT1.1

Mit der PT 1.1 mögliche Erzeugnisse
Mit der PT 1.1 mögliche Erzeugnisse

Naturstein: Einsatz einer Mahlbahn im Brecher möglich zur Herstellung von Edelsplitten

Schlacke: Hochwertige Aufschlüsselung von Schlacken und Wertstoffen dank Prall-Tec Prallwerksgeometrie

Recycling: Recycling ohne Bedenken dank 280mm Ausweichweg der Prallwerke

Einblicke in Bewegtbildform

Weitere Besonderheiten
Technische Daten
Transport- & Aufstellmaße der PT 1.1.
Transport- & Aufstellmaße der PT 1.1. Pro

Weitere Besonderheiten:

  • Prallmühle mit 1100mm Schlagkreis und 160kW Leistung am Rotor
  • Vollhydraulische Spaltverstellung der Prallwerke per Fernbedienung
  • 280mm Ausweichweg der Prallwerke für Fremdkörper
  • Verstellbarer Einlaufbalken zur optimalen Ausnutzung der Schlagleisten
  • Schneller Einbau einer Mahlbahn -> Maschine wird zum Nachbrecher
  • Abzugsrinne unter Brecher mit Hardox Verschleißplatten
  • Abzugstunnel bis zum Magnet mit Wasserbedüsung
  • Nachsieb mit Überkornrückführung in Aufgabebunker (PT 1.1 Pro)
  • Vollautomatische IFM Anlagensteuerung mit 12“ Bediendisplay
  • Anschlussmöglichkeit eines elektrischen Haldenbandes 32A
  • Schnellwechselsystem für Prallplatten
  • Vorabsiebung mit Umstellklappe
  • Seitenband für Vorabsiebung
  • Aufgabebunker mit Vorabsiebung 4,6m³
  • Überbandmagnet

Technische Daten

Aufgabeleistung:
bis zu 250 t/h
Rotorgröße:
1100 x 1000 mm
Prallmühlengewicht:
8900 kg
Aufgabegröße:
max. 950 x 650 mm
Aufgabehöhe:
3.200 mm
Bunkervolumen:
4,6 m³
Brechereinlauf BxH:
1.020 x 690 mm

Transport- & Aufstellmaße der PT 1.1

Transporthöhe:
3.200 mm
Transportbreite:
2.500 mm
Transportlänge:
11.630 mm
Transportgewicht:
26.900 kg
Aufstellhöhe:
3.200 mm
Aufstellbreite:
4.291 mm
Aufstelllänge:
11.630 mm

Transport- & Aufstellmaße der PT 1.1 Pro

Transporthöhe:
3.200 mm
Transportbreite:
2.890 mm
Transportlänge:
13.600 mm
Transportgewicht:
32.800 kg
Aufstellhöhe:
3.200 mm
Aufstellbreite:
4.291 mm
Aufstelllänge:
13.600 mm