PTM2100 Mag’Impact – Neue Technik bei der mobilen Aufbereitung

Neuer Produkt-Typ für die Aufbereitung mineralischer Rohstoffe: Die Prall-Tec PTM2100 Mag’Impact trägt einen Vertikalprallbrecher vom bekannten Spezialisten Magotteaux. Im stationären Anlagenbau hat sich der Typ Mag’Impact bereits vielfach bewährt und wird in mehreren verschiedenen Größen produziert.

Für den Einsatz auf einem raupenmobilen Fahrwerk hat Prall-Tec die kleinste Version mit einem Durchmesser von 2100 mm adaptiert. Die diesel-elektrisch angetriebene Anlage verfügt über einen John Deere-Motor mit 9 Litern Hubraum und 300 kW Leistung. Der Antrieb ist zeitgemäß Tier V ready. Zudem wird der Mag’Impact-Vertikalbrecher selbst mittels Generator von 450 kVA bei 200 kW betrieben. Eine vollautomatische Anlagensteuerung mit Fernwartungsmodul und Funkfernsteuerung runden das Gesamtpaket ab. Nach einer mehrmonatigen Testphase wurde der serienfertige Prototyp der Anlage jetzt präsentiert.

Mit dem Aufbau des Magotteaux-Vertikalprallbrechers setzt Prall-Tec bei der Splitt- und Brechsandherstellung neue Möglichkeiten frei. Wie schon die stationäre Variante eignet sich das System Mag’Impact für die Herstellung klassifizierter Edelsplitte. Dabei können sowohl abrasive Hartgesteine, als auch Kalkstein und Kies für die Produktion von Brechsand aufgegeben werden. Die bewährte Technik des internationalen Markt- und Technologieführers Magotteaux sorgt neben einem perfekten Zerkleinerungsgrad für eine ideale kubische Kornform. Damit lassen sich unter anderem Zuschlagstoffe für hochwertige Beton- und Asphaltprodukte erzeugen. Dabei erlaubt die Version 2100 des Magotteaux-Vertikalbrechers laut Angaben des Herstellers eine maximale Aufgabegröße von 80 mm. In der Version des raupenmobilen Prall-Tec PTM2100 Mag’Impact wurden Durchsatzleistungen von etwa 120 – 150 t/h prognostiziert und – wie die ausgedehnten Testzyklen belegen – erreicht. Von Quarzrundkies bis zu gebrochenem Basalt hat sich die Versuchsanlage bei den unterschiedlichsten Materialien erfolgreich im praxisnahen Einsatz bewährt und alle Vorgaben erfüllt. Auch ein effizientes Recyclen von Gleisschotter gehört zum anvisierten Spektrum der Anlagentechnik. Doch auch damit sind die Einsatzmöglichkeiten des Systems nicht erschöpft. Der Prall-Tec PTM2100 Mag’Impact eignet sich auch zur Aufbereitung beim Asphaltrecycling, wobei auch teerhaltiges Material aufgegeben werden kann.

Die Haupteinsatzbereiche liegen bei einer effizienten Aufbereitung von Überkorngrößen oder Nachbrechen von Überschussmengen. Damit lassen sich perfekt in Brechkampagnen in Kieswerken auf die Schnelle unkompliziert und zuverlässig etwa 32/80er-Rundkiese, zu Qualitätssplitt – gleich ob 0/8 mm, 0/11 mm oder 0/16 mm – um nur die gängigen Hauptanwendungen zu erwähnen – produzieren. Mit einem Gesamtgewicht von nur 32,5 t und einer Maschinenhöhe im Transportmodus von nicht mehr als 3,20 m lässt sich der Prall-Tec PTM2100 Mag’Impact auf gängigen Tiefladern fahren. Nach mehr als sechs Monaten im Testeinsatz an unterschiedlichsten Einsatzorten hat die Anlage ihre Eignungen Erfolgreich unter Beweis stellen können.

© 2022 PRALL-TEC GmbH · All rights reserved