Raupenmobile Prallmühle PT1.1

Raupenmobile Prallbrecher

Mobiles Recycling in einer neuen Dimension

Kompromissloser Einsatz im Recycling

Das Ziel der Maschine ist der kompromisslose Einsatz im
Recycling sowie die maximale Standfestigkeit und Leistung im schweren Einsatz mit Stahlbeton, Bauschutt und anderen schwer zu verarbeitenden Aufgabematerialien, bei einem geringen Einsatzgewicht und hoher Flexibilität. Die Prallmühle verfügt über vollhydraulische Prallwerke mit 280 mm Ausweichweg, ist im Auslauf einer Schwingförderrinne mit Hardox Verschleißblechen ausgestattet und wird mit einer 200 kW Rotorleistung angetrieben.

All diese Komponentenund die Erfahrung aus dem stationären Anlagenbau sorgen für die wohl leistungsstärkste raupenmobile Prallmühle in ihrer Klasse mit der zusätzlichen Option aus dieser Recycling-Prallmühle einen Nachbrecher mit Mahlbahn zu optimieren.

Raupenmobile Prallmühle PT1.1

Ein kleiner Einblick in unsere Projekte

Vorteile auf einen Blick

Überzeugende Argumente

Vollständige Vernetzung von Maschine, Bediener und
Service durch eine innovative Maschinensteuerung

Modifizierte Materialaufgabe und Materialaustrag
unter der Prallmühle

Optional 3 Prallwerke oder 2 Prallwerke
+ Mahlbahn

200 kW-Direktantrieb durch Fluidkupplung mit Getriebeabgang für Generator und Hydraulik

Eine Prallmühle – viele Möglichkeiten

Vorstellung der PT110-100

Gerne möchten wir Ihnen anhand der neuen PT110/100 die Vorzüge und Innovationen der neusten PT-Baureihe vorstellen. Bei den neuen Modellen werden vollhydraulische Prallwerksverstellungen eingesetzt und zudem jedes Prallwerk einzeln mit einem schraubbaren Gehäusedeckel ausbauen, um die Prallplatten sicher und einfach zu wechseln. Eine weitere Neuerung ist der integrierte Einlauf im Brecher, welcher bei räumlicher Einschränkung viel Platz einspart. Durch das innovative Gehäusedesign sind wir zudem bei gleicher Rotorgröße in der Lage eine platzsparendere Prallmühle zu bauen. Trotz kleinerer Außenabmessungen gibt es keinerlei Einschränkungen bei den Ausweichwegen der Prallwerke oder dem Durchsatz pro Stunde. Außerdem können alle PT Prallmühlen durch die optionale Mahlbahn erweitert werden, welches sich ohne einen langwierigen Umbau verwirklichen lässt und so die Prallmühle zu einem leistungsstarken Nachbrecher wird.

Durchsatz pro Stunde:Gewicht:Aufgabegröße:Einlaufgröße:Leistung Direktantrieb:Endkorn:
Bis zu 200 t8700 kgBis zu 700 mm770 mm x 1020 mm200 kW0-10 mm (Mahlbahn)

PT 1.1

Technische Daten

Durchsatz pro Stunde:Gesamtgewicht:Abmessungen (LxBxH):Leistung Rotor:Endkorn:
Bis zu 200 t32.000 kg13.800 mm x
3.000 mm x
3.200 mm
200 kW0-45mm

PT 1.1 PRO-G2

Technische Daten

Durchsatz pro Stunde:Gesamtgewicht:Abmessungen (LxBxH):Leistung Rotor:Endkorn:
Bis zu 200 t34.000 kg13.600 mm x
2.890 mm x
3.200 mm
200 kW0-45mm

PT1.1 G2E - Dual Power

Technische Daten

Durchsatz pro Stunde:Gesamtgewicht:Abmessungen (LxBxH):Leistung Rotor:Endkorn:
Bis zu 200 t33.000 kg13.630 mm x
2.500 mm x
3.200 mm
200 kW / 132 kW0-45mm

Anwendungsbereiche der PT 1.1

Ihr Material - Unsere raupenmobile Prallmühle PT 1.1

Bauschutt

Unsere raupenmobilen Prallmühlen können für die Aufbereitung von Bauschutt eingesetzt werden.

Mehr erfahren

Schlacken

Unsere raupenmobilen Prallmühlen können für die Schlackenaufbereitung eingesetzt werden.

Mehr erfahren

Beton

Unsere raupenmobilen Prallmühlen können für die Aufbereitung von Beton eingesetzt werden.

Mehr erfahren

Naturstein

Unsere raupenmobilen Prallmühlen können für die Aufbereitung von Beton eingesetzt werden.

Mehr erfahren

Sonderlösungen

Wir führen für Ihre Anwendung umfangreiche Tests mit Ihrem Einsatzmaterial durch, um eine individuelle Lösung für Sie zu finden.

Mehr erfahren
© 2022 PRALL-TEC GmbH · All rights reserved